Archive for Videos

Wie das Meer

Nun ist auch das dritte Video zu „Aza und ich“ draußen. Azabeats hat die Aufnahmen auf seiner kleinen Hochzeitsreise gemacht, später den passenden Beat dafür gemacht, und ich habe noch später auf den Beat und die Bilder den Text geschrieben.

Sandkornhügel

Das zweite Video zu „Aza und ich“ ist fertig. Wir haben es in kurzen vier Stunden in der Toskana gedreht, und der Danke gebührt E. Ebner, der nicht nur Kamera, Regie und Gimble geführt hat, sondern auch den Schnitt und die Effekte gemacht hat. Yeah.

Ein Video

Azabeats und ich haben unser zweites Album fertig und teasern es hiermit kräftig mit dem ersten von mehreren Videos:

Jaycop – Kotzen (Video)

Der Kollege Jaycob hat einen Beat von mir für sein Album „Die Strategie der Schnecke“ verwendet und den Song „Kotzen“ mit einem Video ausgestattet:

Pay No Attention – Relativitätstheorie

Ich war mal wieder ein paar Tage in Indien, genauer gesagt in Mumbai, noch genauer gesagt im Stadtteil Borivali. Der Besuch dieses Mal war mit Events aller Art vollgepackt, aber ein paar Stunden konnte ich am Ende erübrigen, in denen ich ein paar Bilder das ein Do it yourself-Video zu „Relativtätstheorie“ eingefangen habe. Das Video ist wahrscheinlich nicht eines der spektakulärsten (und schärfsten), aber es trägt hoffentlich ein bisschen zur Verbreitung des Songs bei. Es ist wohl einer meiner Lieblingsbeats von aza.

Pay No Attention – Ein einfaches Leben

azabeats und ich haben einen Bandnamen gefunden und unser mittlerweile drittes gemeinsames Video entsprechend überschrieben. Der Song „Ein einfaches Leben“ beschäftigt sich mit den Gedanken, die ich mir nach meinem Erdbebenerlebnis kurz gemacht habe und der Frage, ob und wie man sein Leben ändern kann oder sollte.

Video: Gedankensplatter

azabeats und ich haben zum Titeltrack unserer neuen EP „Gedankensplatter“ ein Video gemacht. Wie üblich im Do-It-Yourself-Modus, das heißt die GoPro wurde eingepackt, und auf einer französischen Insel wurde im Guerilla-mäßig gefilmt. Seht selbst:

Guerilla Live Version von „Ohne Lächeln“

Wie heute im neuen postrap-Newsletter angekündigt, sind azabeats und ich neulich im Sunny Red aufgetreten, und das wurde fast heimlich mit guter Kamera und schlechtem Mikrofon festgehalten. Und auf Youtube gestellt:

Support Your Local Rap Act

monacof_1

Den Mundart-Rapper Monaco F aka Da Fränz kenne ich schon länger. Mit seiner ehemalige Gruppe Doppel D hatte ich bereits Ende der Neunziger Berührungspunkte, und mit DAS FEST haben wir vor ein paar Jahren einer ihrer Songs geremixed.

Nun wandelt er auf Solopfaden und hat heute seine Free-Download EP „1“ veröffentlicht. Man kann ein paar Cuts und Raps von mir in dem Remix von „Der von Doppel D“ hören und mich in dem zugehörigen Selbsthilfe-Video sehen:

Video ist nicht verfügbar

Neues Video: Be A Real G

Nach längerem Ringen und einigen Experimenten habe ich mich entschlossen, die nächste große Veröffentlichung direkt anzugehen, und ich weiß nun auch, dass es zum ersten Mal in meiner großem Musikkarriere ein reines Instrumental Album werden wird. Einige der Songs waren Ideen für einen Score (der leider nicht zustande gekommen ist), und deshalb werde ich auch das Album kurzerhand „Filmmusik“ nennen.

Der erste Teaser dafür ist Dank Tina Vitale (Video) und Dominic Kolb (Mastering) bereits fertig. „Be A Real G“ ist offensichtlich von Trap beeinflusst, wobei man selbstverständlich meinen sagenumwobenen, unverkennbaren Stil immer noch raushören können sollte. Misantrap eben.

Video ist nicht verfügbar

Free Download