Google+

Tag Archive for postrap

Pay No Attention – Ein einfaches Leben

azabeats und ich haben einen Bandnamen gefunden und unser mittlerweile drittes gemeinsames Video entsprechend überschrieben. Der Song „Ein einfaches Leben“ beschäftigt sich mit den Gedanken, die ich mir nach meinem Erdbebenerlebnis kurz gemacht habe und der Frage, ob und wie man sein Leben ändern kann oder sollte.

postrap spendet

Wie neulich geschrieben hatte ich mein ganz persönliches Erlebnis im großen Erdbeben in Nepal am 25. April diesen Jahres. Verglichen mit den großen Problemen, die die nepalesische Bevölkerung seit Jahrzehnten meistern muss, und die durch das Beben nur noch vermehrt wurden, waren meine kleinen Schwierigkeiten, wieder aus dem Land zu kommen usw., ein Witz.

Dank den postrap-Künstlern, zahlreichen Spendenkäufen im postrap-Shop und der Hilfe der engagierten Mitarbeiter und Helfer von Change Fusion Nepal, konnten wir nun schlussendlich nicht nur Geld sammeln, sondern es auch maximal effektiv und effizient einsetzen:

Es wurden 1200 Junar-Bäume gepflanzt (das ist eine Variante der Orange), die nun hoffentlich lange Zeit erfolgreich Früchte tragen werden, was den Bauern und Familien in der Region um Bhattedadha dann nachhaltig helfen soll.

Die Aktivisten haben die Aktion sehr schön bebloggt: https://medium.com/@Dharti/dharti-1200-saplings-of-junar-plantation-at-bhattedadha-8d8231d7f45

Nathans Weise

Das erste Video für die gemeinsame EP mit azabeats ist heute erschienen! In „Nathans Weise“ geht es, wie der Name bereits sagt, um verschiedene Religionen bzw. Haltungen dazu. Das klingt trocken, ist aber gerade in diesen Tagen sehr aktuell und daher interessant. Und man kann dazu mit dem Kopf nicken.

Armageddon Endzeitstress: Video zu Ed Wood

Das Video zum bereits vor einiger Zeit angekündigten Song „Ed Wood“ ist seit ein paar Tagen draußen. Ich habe es kurz vor meinem Aufbruch nach Indien fertig geschnitten und freue mich über die zahlreichen Klicks. Die Stimmung, die damals bei unserer Session im Wald geherrscht hat, kommt wirklich gut rüber.

http://youtu.be/kE0lhyjFs84

Armageddon Endzeitstress: Erste Hörprobe

Endlich kann man was vom sagenumwobenen Armageddon Endzeitstress-Projekt hören. Der Song „Ed Wood“ ist in ganzer Länger auf Soundcloud verfügbar, und zeigt, was soda, epilog, azabeats, Omega Takeshi, Aqua Luminus III. und ich so in der Abgeschiedenheit der Wälder getrieben haben.

Im folgenden Video gibt es noch ein paar mehr Hintergründe dazu:

Filmmusik – Out Now!

Heute ist es wieder soweit: Ein neues Album erblickt das Licht der Welt. Dieses Mal ist es was ganz Besonderes, da durchweg ich den Mund gehalten und ein reines Instrumental-Album zusammengestellt habe. Die Songs sind sehr unterschiedlich und spiegeln die vielen verschiedenen musikalischen Einflüsse wieder, denen ich mich in den letzten Jahre ausgesetzt habe.

Das Cover ist von azabeats, das Label heißt postrap, den Vertrieb der LP übernimmt Vinyl Digital, das Mastering stammt von Dominic Kolb, organisatorische Hilfe kam vom Raincoat Man, und phänomenale Unterstützung bei erfahre ich bereits seit mehreren Stunden von Euch. Ich bin wirklich sehr froh über die zahlreichen Downloads, Käufe und Weiterleitungen!

Man kann das Album umsonst herunterladen bzw. im Stream anhören, aber es auch auf 12″ kaufen.

Filmmusik – Der Countdown läuft

Filmmusik - Plakat

Ich freu mich, denn seit gestern läuft der Countdown für „Filmmusik“. Das Ganze wird ungefähr folgendermaßen ablaufen:

Die (Vor-)bestellung der auf 200 Stück limitierten LPs läuft exklusiv über Vinyl Digital, und die ersten 50 Besteller bekommen ein Filmplakat dazu, analog zu dem oben abgebildeten. Dann wird es bis zur offiziellen Veröffentlichung noch ein paar Aktionen geben, die ich an dieser Stelle noch nicht verraten kann. Und dann erscheint letztendlich das Album am 20. Oktober. Physisch wie gesagt auf 12″ und als Free Download, damit möglichst viele Leute reinhören können.

Ich habe bei dem Album ein gutes Gefühl und würde mich freuen, wenn es wie ein Lauffeuer Verbreitung finden würde. (Und auch wenn ich es nicht darauf angelegt habe: Man muss sich beim Anhören nicht so anstrengen, da es sich nur um Instrumentale handelt.)

Double Trouble

Heute wird doppelt gefeiert, denn auf postrap kommen gleich zwei Alben heraus. Zum einen das erste große Vinyl-Release von soda namens „mehr“, zum anderen das Alben „Demons Run“ des Produzenten Chryso. Auf Letztgenanntem bin ich selbst dabei, und zwar mit Raps und Cuts auf dem Lied „Stigmata“.

Chryso – Demons Run
soda – mehr

NEUES ALBUM: Das Ungeheuer und sein Kritiker

Nach vielen Stunden des Überlegens, Nächten des Bastelns und Tagen des Wartens darf ich nun endlich wieder einmal voller Stolz ein neues Soloalbum von mir ankündigen:

„Das Ungeheuer und sein Kritiker“ erscheint am 20. April – natürlich auf postrap, und zum Glück auf Vinyl, CD sowie als kostenloser Download. Genauere Details, ein weiteres Video neben dem bereits seit Längerem publizierten „Straßenkampf“ und Vorbestellinformationen werden bald folgen.

Bis dahin hört Euch als Vorgeschmack den „Maschinenmensch“ an:

Vielen Dank schon einmal an alle Beteiligte, respektive azabeats, der neben der Zusammenstellung des Artworks auch einen großartigen Beitrag zur Neugestaltung dieser Webseite geleistet hat!

Misanthrop – Das Ungeheuer und sein Kritiker

postrap-Tourstopp in München am 14.10.2010

In knapp zwei Wochen werden wir mit der postrap-Tour in München gastieren. Das Sunny Red ist wieder einmal so nett, uns aufzunehmen, und dieses Mal wird nicht nur unser Freund cocon aka DJ Phonatic dabei sein, sondern wir haben auch die Ehre, Ceschi als Headliner ankündigen zu dürfen, der zurzeit auf Europa-Tournee ist.

14.10.2010: postrap on Tour @ Sunny Red