Ballermann

Die Fahrt nach Chittagong war nicht außergewöhnlich. Die vorher angekündigten Schlaglöcher sind entweder ausgebessert oder übertrieben. Gestern war ich dann noch zum Vieruhrtee bei der BIWTC, der bengalischen Wasserverkehrsgesellschaft eingeladen, und das holprige Gespräch mit dem Ticketverkäu;fer war sehr nett. Heute bin ich nach Cox’s Bazar weitergefahren, dem Ballermann von Bangladesh, aber man muss sich bitte auch hier etwas ganz anderes vorstellen. Das Land ist wirklich kein Touristenparadies und wird es auch so schnell nicht werden. Somit muss ich mir auch keine Sorgen machen, dass ich als Speerspitze des Massentourismus wie die Goa-Hippies ganze Landstriche auf dem Gewissen haben werde.

Heute habe ich zum ersten Mal seit dem Flughafen Weiße gesehen. Aber nur kurz aus dem Augenwinkel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.