Google+

Presse

Biographie (10 Wörter)

Misanthrop komponiert den Soundtrack seines Lebens. Er rappt, produziert und scratcht.

Biographie (Kurz)

Liebe. Leben. Und Tod. Das sind die Quellen, aus denen die Musik des Misanthrop entspringt: Rap in seiner ehrlichsten und schonungslosesten Form. Keine Pose, dafür Haltung. Kein selbstbezogener Größenwahn, dafür selbstironische Offenheit. Daraus entstehen Texte, die sehr klar und stark sind, in dem was sie sagen müssen. Gleichzeitig scheuen sie, mit dem was sie sagen wollen, keinen Augenblick lang die Poesie – und das im positivsten Sinne des Wortes.

Biographie (Lang)

Liebe. Leben. Und Tod. Das sind die Quellen, aus denen die Musik des Misanthrop entspringt: Rap in seiner ehrlichsten und schonungslosesten Form. Keine Pose, dafür Haltung. Kein selbstbezogener Größenwahn, dafür selbstironische Offenheit. Daraus entstehen Texte, die sehr klar und stark sind, in dem was sie sagen müssen. Gleichzeitig scheuen sie, mit dem was sie sagen wollen, keinen Augenblick lang die Poesie – und das im positivsten Sinne des Wortes.

Misanthrop lässt die üblichen Stereotypen des Genres einfach hinter sich, verbindet lieber Musik und Texte zu (s)einer eigenwilligen Interpretation des deutschsprachigen Rap.

Seine bisherigen Soloveröffentlichungen sind Konzeptwerke, bei denen die einzelnen Lieder trotz der oft festen Rahmenthematik ein breites Spektrum aufweisen.

Auch Live kann sich das Publikum von der intensiven Kraft des Misanthrop überzeugen, der auf der Bühne zwischen dem explosiven Wahnsinn eines jungen Jack Nicholson und der verletzlichen Seele eines Sole oder Buck 65 changiert. Und das geschieht mit krassem Witz, feiner Ironie und kampfbereiter Melancholie.

Er macht allerdings nicht nur alleine Musik, sondern ist in diversen Projekten mit vielen verschiedenen Künstlern aktiv, die zumeist wie er dem Labelkollektiv postrap angehören. Was hier selbst produziert wird und auch was er seit Jahren als Resident-DJ beim Münchner Poetry Slam auflegt, zeigt, dass Rap nicht dumpf und voller Klischees ist und auch nicht gerettet werden muss.

Fotos

Misanthrop (300 dpi)

Pressestimmen

Links

» Misanthrop kontaktieren
» Newsletter bestellen
» Misanthrop @ Myspace
» Misanthrop @ Twitter
» Misanthrop @ Facebook
» Misanthrop @ lastFM
» postrap